Flussbarsch

Der Flussbarsch ist ein in Europa weit verbreiteter Speisefisch. Sein Körper ist hochrückig und an den Seiten abgeflacht. Er hat eine geteilte Rückenflosse, von denen die vordere einen charakteristischen schwarzen Fleck am hinteren Rand trägt. Die dunkelgrüne obere Rückenpartie ist mit dunklen Querstreifen versehen, während das Bauchfell des Flussbarsches silbrig weiß gefärbt ist. Je nach Lebensraum kann die Farbe dieser Art stark variieren. Auffällig sind seine gelben Brustflossen. Bauch-After- und Schwanzflossen sind dagegen rötlich gefärbt. In heimischen Gewässern erreicht der Flussbarsch Größen zwischen 30 und 50 cm. Sein Verbreitungsgebiet erstreckt sich über Teile Westeuropas bis zum Ural und nach Vorderasien. Flussbarsche sind räuberische Jäger und ernähren sich vorwiegend von anderen Fischen. In den Handel kommt er meist nur bis zu einer Größe von rund 25 cm. Gebraten oder gedünstet ist sein Fleisch besonders delikat.


Nachhaltig­keit

mehr Informationen
Betrieb anmelden