Europäische Flusskrebse

Sie leben weitgehend unbeachtet nur noch in wenigen Seen in Schleswig-Holstein. Europäische Flusskrebse oder auch Edelkrebse (Astacus astacus) gehören zu den höchst gefährdeten Tieren, die es bei uns noch in freier Wildbahn gibt. Zunehmende Wasserverschmutzung und eingeschleppte Krankheiten machen den Tieren zu schaffen.

Früher kam der Krebs auch in Schleswig-Holstein oft auf den Teller, heute leisten sich Liebhaber und Feinschmecker hin und wieder ein edles Krebsessen.

Lebensweise

Die schleswig-holsteinischen Edelkrebse sind etwas ganz Besonderes. Forscher haben die Genetik dieser Krebse untersucht und festgestellt, dass die Tiere aus dem Schulensee und die aus dem Langsee eine einzigartige Genetik haben. Die Theorie ist, dass diese Arten hier die letzte Eiszeit überlebt haben. Nach der Eiszeit wurde Europa wieder von Flusskrebsen aus dem Donauraum neu besiedelt, doch diese schleswig-holsteinischen Krebse, die schon vor der letzten Eiszeit hier waren, gibt es nur hier immer noch.

Zwei bis drei Sommer dauert es, bis die Tiere in Oeversee auf 70 g bis 90 g herangewachsen sind. Dann sind sie groß genug für den Verkauf. 

Wirtschaftliche Bedeutung

Bei der Zucht steht der Aspekt der Arterhaltung im Vordergrund. Der Edelkrebs war früher ein beliebter Speisekrebs und wurde in großen Mengen verzehrt. Doch heute ist die Art stark gefährdet. Wasserverschmutzung und die Veränderung seines Lebensraumes durch den Menschen bedrohen ihn. Die größte Gefahr sind jedoch „Aliens“. Eingeschleppte amerikanische Krebsarten nehmen den Tieren nicht nur den Lebensraum weg, die übertragen auch den größten Übeltäter: die sogenannte Krebspest. Wild gefangene Tiere, die er zur Auffrischung der genetischen Vielfalt, kommen zunächst in Quarantäne. 

Dennoch ist der Verkauf dieser Krebse aus der Zucht als Besatztiere und Speisekrebse wichtig, um die Arterhaltung zu finanzieren. 


Betriebe, die das Produkt anbieten

Nachhaltig­keit

mehr Informationen
Betrieb anmelden

Ihre Einstellungen zu Cookies für diese Website

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Treffen Sie hier Ihre persönliche Präferenz:

Erforderliche Cookies helfen dabei, eine Website nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Website ermöglichen. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Einzelne Cookies

Cookiename: cookiebar; Anbieter: Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein; Zweck: Dieser Cookie speichert den Zustimmungsstatus des Nutzers zu Cookies; Laufzeit: 1 Jahr;
zur Datenschutzerklärung

Diese Cookies werden genutzt, um Funktionen der Website zuzulassen, die Ihnen eine möglichst komfortable und auf Ihre Interessen zugeschnittene Nutzung ermöglichen. Des Weiteren hilft uns die Analyse des Nutzerverhaltens ebenfalls, die Qualität unserer Webseite fortlaufend zu verbessern.

Einzelne Cookies

Cookiename: _ga, Anbieter: Google; Zweck: Wird verwendet zur Erhebung statistischer Daten darüber, wie Websites von Besuchern genutzt werden. Wird zur Unterscheidung von Benutzern verwendet; Laufzeit: 2 Jahre;
zur Datenschutzerklärung

Cookiename: _gid; Anbieter: Google; Zweck: Verwendet zur Erhebung statistischer Daten darüber, wie Websites von Besuchern genutzt werden. Wird zur Unterscheidung von Benutzern verwendet; Laufzeit: 1 Tag;
zur Datenschutzerklärung

Cookiename: _gat _gtag_ UA_*; Anbieter: Google; Zweck: Wird verwendet, um die Anforderungsrate zu drosseln; Laufzeit: 1 Minute;
zur Datenschutzerklärung

Cookies

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf „Zustimmen und weiter“ Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Um weitere Informationen zu den Cookies und Anpassungsmöglichkeiten zu erhalten, klicken Sie bitte auf Details anzeigen.

Beachten Sie bitte auch unsere Hinweise zum Datenschutz.